Die Winter werden wärmer

Anzeige

Müssen wir uns Sorgen um den Wintertourismus machen?

Wer kennt es nicht, beim Einstieg in den Lift an der Talstation ist noch alles grün, ehe das Gras immer mehr dem Schnee weicht. Spätestens beim Ausstieg aus dem Skilift erwartet euch nicht mehr nur ein schmaler weißer Streifen, sondern die geballte weiße Pracht soweit das Auge reicht.

Was aber, wenn sich die Schneefallgrenze weiter nach oben verschiebt. Wenn plötzlich auch der Ausstieg aus dem Lift nur auf einen schmalen weißen Streifen führt und ihr erst ab der Bergstation Naturschnee bewundern dürft? Ist das der Wintersport der Zukunft, ist dass das Skifahren was euch und uns alle erwartet?

Mildere Winter für DACH Region

Nicht nur im deutschen Norden macht sich der Klimawandel langsam bemerklich. Auch in den Höhenlagen der Alpen werden die Temperaturen milder und das nicht nur im Sommer. Auch die letztjährigen Winter sind entsprechend milder. Dieses Ergebnis gab die ZAMG (Zentralanstalt für Meterologie und Geodynamik) in Zusammenarbeit mit dem DWD (Deutschen Wetterdienst) und dem Bundesamt für Meterologie erst kürzlich bekannt.

Anzeige

In den letzten Jahren wurde ein Rekordwinter nach dem nächsten gemessen. Seit dem Beginn der Messgeschichte im Jahr 1767 wurden die wärmsten Winter in Österreich (Dezember, Januar, Februar) wie folgt gemessen:

2006 / 2007
2019 / 2020
2013 / 2014
2015 / 2016
1997 / 1998
1795 / 1796
1833 / 1834
1915 / 1916
1974 / 1975
2014 / 2015

Also war‘s das in wenigen Jahren mit dem Ski fahren in den Alpen?

Kurzfristige Antwort: Nein. Ihr dürft euch auch in den kommenden Jahren noch auf eure Lieblingsskigebiete in Österreich, Südtirol, Bayern und der Schweiz freuen. Zwar wird durch die Erwärmung des Klimas der Schnee in den tieferen Lagen deutlich weniger werden, allerdings ist nach aktueller Sicht der Dinge in den höheren Lagen (1.500 bis 2.000 Metern) weiterhin genügend Naturschnee für das Wintersportvergnügen vorhanden.

Wie geht es langfristig weiter?

Eine langfristige Prognose aus dem Datenwerk abzuleiten gestaltet sich als schwierig. Die Temperaturen schwanken hierfür laut ZAMG zu stark. Fakt ist jedoch, dass für den generationsübergreifenden Erhalt der Skiregionen die Reduktion von Treibhausgasen zwingend notwendig ist. Die hierdurch zu stoppende Erwärmung des Klimas, hält den vorhandenen Schnee zum einen länger und ermöglicht Schneefall bis in tiefere Lagen. Wie ihr seht, liegt es mit in unserer Hand den Winter in den Alpen und den damit verbundenen Wintersport zu retten. Jeder für seinen Teil.

Bild von roDesignment auf Pixabay

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Die Berge rufen – Eure Hütte wartet

News

Eines scheint klar. Die Menschen wollen wieder Urlaub machen. Zu lange war und ist die Zeit der Entbehrungen. Einfach mal raus heißt die Devise. Und dies gilt umsomehr für einen Sommerurlaub.

Es wird wieder kalt!

News

In den vergangenen Tagen war ein erster Anflug von Frühling und mancher Orts sogar von Sommer zu spüren. Im Snow Space Salzburg sperrten am vergangenen Wochenende gar die Lifte schon komplett zu.

Weitere Promi Blog Artikel

Ein sauberer Pistenbully
Tschüss altes Leben, ich werde Hüttenwirt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Menü