Rettung in Berchtesgadener Alpen

Anzeige

Alleine in den Bergen unterwegs, das Handy mangels Akku aus und orientierungslos im Hochalpinen. Die Horrorvorstellung für jeden Bergliebhaber. Egal ob Skitourengeher oder Wanderer, das wünscht sich wirklich niemand. Genauso erging es einem 21-jährigen am vergangenen Wochenende in den Berchtesgadener Alpen. Er kann nur von Glück sprechen, dass andere Wanderer auf seine Hilferufe reagierten und die Bergwacht informierten.

Die Tour des 21-jährigen

Der junge Mann startete bereits am Samstag mit einem Kollegen, um durch die Bergwelt zu wandern. Während sein Begleiter relativ schnell umkehrte, wollte er über eine andere Route zurückkehren, musste jedoch wegen großer Schneemengen abbrechen. Mit Einbruch der Dunkelheit zog er sich in ein Biwakloch zurück und verbrachte so die Nacht. Am nächsten Morgen verlor er die Orientierung und fand den Weg zurück nicht mehr.

Anzeige

Die Nacht im Biwakloch

Anhand des Biwakloches ist davon auszugehen, dass der Wanderer kein Anfänger zu sein schien. Diese gelten im alpinen als gute Alternative zum Zelt. Denn während draußen der Stürm wütet, bewegen sich die Temperaturen im inneren um die null Grad. So lässt sich eine kalte Nacht in den Bergen überstehen.

Schwierige Rettung

Der Wanderer steckte in einer Schlucht am Hohen Göll nahe Berchtesgarden fest. Die Bergretter konnten ihn nur mittels einem 90 meter langem Seil und Rettungshubschrauber bergen. Die Bergwacht war nach Angaben des Roten Kreuzes ca. 3 Stunden damit beschäftigt den Mann zu bergen. Der Mann kam letztendlich mit einem Schrecken und ein paar Schürfwunden davon, schwerer verletzt wurde niemand.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Die Berge rufen – Eure Hütte wartet

News

Eines scheint klar. Die Menschen wollen wieder Urlaub machen. Zu lange war und ist die Zeit der Entbehrungen. Einfach mal raus heißt die Devise. Und dies gilt umsomehr für einen Sommerurlaub.

Es wird wieder kalt!

News

In den vergangenen Tagen war ein erster Anflug von Frühling und mancher Orts sogar von Sommer zu spüren. Im Snow Space Salzburg sperrten am vergangenen Wochenende gar die Lifte schon komplett zu.

Weitere Promi Blog Artikel

Mit den Skiern den Berg hinauf
Auffe aufn Berg – Wir wollen, können, aber DÜRFEN nicht!

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Menü