Lawinenunglück am Voralberg

Anzeige

Am vergangenen Montag wurde ein Skitourengeher von einer abgehenden Lawine mitgerissen. Der 61-jährige hatte keine Chance mehr dem ausgelösten Schneebrett zu entkommen und wurde rund 400 Meter von den Schneemengen mitgerissen, teilte die Polizei in Vorarlberg mit. Unter der ca. 3 Meter dicken Schneeschicht hatte der Wintersportler keine Chance zu überleben und konnte nur noch tot geborgen werden.

Snowboarder zu Hilfe

Zwei Snowboarder, die auf derselben Route unterwegs waren, eilten schnell zu Hilfe. Sie haben den Lawinenabgang mittels Suchgeräte durchforstet, konnten nach eigenen Angaben jedoch niemanden finden. Erst die herbeigerufene Bergrettung konnte bei der Bergung helfen. Diese rückte mit über 50 Einsatzkräften und 6 Lawinenhunden an.

Anzeige

Lawinenhund „Buddy“ wird fündig

Der Lawinenhund „Buddy“ konnte den 61-jährigen Tourengeher schlussendlich unter der 3 Meter dicken Schneemasse erschnüffeln. Nach mehreren Stunden unter den großen Schneemassen konnte der Verschüttete jedoch nur noch tot geborgen werden. Ein Fall der scheinbar auch andere Gebiete zum Umdenken bringt.

Skipisten werden freigegeben

Um ähnlichen Unfällen vorzubeugen und den Andrang auf gefährlichen Strecken zu vermeiden öffnen andere Gebiete gar reguläre Skipisten für den Tourenbetrieb. So ist beispielsweise in Wagrain die Abfahrt „Rote Acht“ von nun an exklusiv für Tourengeher geöffnet. Ansonsten ist das Tourengehen im Snow Space Salzburg unerwünscht. Der Skigebietsbetreiber will die Tourengeher damit auf eine „gefahrlose“ Strecke leiten und ruft trotzdem zur Eigenverantwortung auf.

Bild von Markus Spiske auf Pixabay

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Die Berge rufen – Eure Hütte wartet

News

Eines scheint klar. Die Menschen wollen wieder Urlaub machen. Zu lange war und ist die Zeit der Entbehrungen. Einfach mal raus heißt die Devise. Und dies gilt umsomehr für einen Sommerurlaub.

Es wird wieder kalt!

News

In den vergangenen Tagen war ein erster Anflug von Frühling und mancher Orts sogar von Sommer zu spüren. Im Snow Space Salzburg sperrten am vergangenen Wochenende gar die Lifte schon komplett zu.

Grenzenloser Urlaub

News
hütte

Ein echtes Hochgefühl im wahrsten Sinne des Wortes bietet der Sommerurlaub in einer Hütte. Schon beim Aufwachen kann es sein, dass der Morgen musikalisch untermalt wird vom Bimmeln der Kuhglocken.

Weitere Promi Blog Artikel

Das Kreuz – Nah an Gott
5 Typen, die du immer auf der Piste triffst

Anzeige

Menü