Alpine Ski-WM gerät zur Trauerfeier Italiens

Anzeige

Alpine Ski-WM gerät zur Trauerfeier Italiens

Vom 8. bis 21. Februar 2021 gastiert die internationale Ski-Alpin-Elite der Damen und Herren in Italien, in Cortina d’Ampezzo. Exakt in der Region, in welcher vor rund einem Jahr die unfassbaren Schreckensbildern aus überfüllten Klinken, von Särgen transportierenden Militärfahrzeuge und ausgestorbenen Straßen um die Welt gingen. Cortina 2021, die Festspiel der Superstars, sollten zum Mutmacher werden, zum Signal eines Neustarts, zum Aufbruch eines Landes in ein normales Leben.

Stolze Ski-Nation

Eine Alpine Ski-WM in Italien – in Cortina – das ist soetwas wie „Nachhausekommen“ Ob Norditaliener, Neapolitaner oder Sizilianer..eine Nation steht auf und zelebriert. Eine WM in einem Land in der sich überschwengliche Freude, Emotionen, Trauer und Drama immer einen Tick stärker abzeichnen als bei anderen Nationen. Denn man ist halt stolz. Stolz auf ein Land, welches Superstars der Skiszene wie Deborah Compagnoni, Gustav Thöni, Isolde Kostner oder Alberto Tomba hervorgebracht hat. Und der nächste Stern in der Liga der Superstars ging gerade auf. Eine, die mit hoher Wahrscheinlichkeit die alpinen Festspiele dominiert hätte, die mit dem Gewinn eines WM-Titels in die Reihe der italienischen Helden aufgestiegen wäre, ist nun raus: Abfahrts-Olympiasiegerin Sofia Goggia.

Anzeige

Eine Nation trauert

Bereits vier von fünf Weltcupabfahrten konnte Goggia in diesem Winter gewinnen. Ging sie an den Start, ging es nur noch darum wer zweiter hinter Goggia wird. Sie war die Topfavoritin auf WM-Gold und ganz Italien hatte die Fahnen bereits parat liegen. Doch dann kam der verhängnisvolle Sturz Goggias letzten Sonntag. Nach der Absage am Sonntag des Super-G auf der Kandahar- Strecke in Garmisch ist Goggia auf einer Touristenpiste gestürzt und zog sich dabei eine Fraktur des Schienbeinkopfes im rechten Knie zugezogen. WM-Aus im eignen Land, Saison-Aus! Und eine Nation weint mit ihr.

„Keine Tränen mehr übrig“

„Nach dreißig Stunden glaube ich, dass ich keine Tränen mehr übrig habe, aber der entsetzliche Schmerz und der Kummer bleiben in mir, stark, sehr stark, zusammen mit einem Herz, das sich windet und geräuschlos schreit und brüllt“, schrieb die 28-Jährige Italienerin aus Bergamo bei Instagram.

Bildquelle: https://www.instagram.com/p/CKhO0XKAMth/

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Die Berge rufen – Eure Hütte wartet

News

Eines scheint klar. Die Menschen wollen wieder Urlaub machen. Zu lange war und ist die Zeit der Entbehrungen. Einfach mal raus heißt die Devise. Und dies gilt umsomehr für einen Sommerurlaub.

Es wird wieder kalt!

News

In den vergangenen Tagen war ein erster Anflug von Frühling und mancher Orts sogar von Sommer zu spüren. Im Snow Space Salzburg sperrten am vergangenen Wochenende gar die Lifte schon komplett zu.

Grenzenloser Urlaub

News
hütte

Ein echtes Hochgefühl im wahrsten Sinne des Wortes bietet der Sommerurlaub in einer Hütte. Schon beim Aufwachen kann es sein, dass der Morgen musikalisch untermalt wird vom Bimmeln der Kuhglocken.

Weitere Promi Blog Artikel

Gondelfahren sicherer als Arbeiten
Good vibes only – sei dabei 

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Menü