6 Zeichen, dass der Skiurlaub bevorsteht

Anzeige

Trotz Corona, trotz aktueller Lockdowns “Light” in Österreich, Südtirol und auch in Deutschland: Der Winter steht vor der Tür. Und wir spüren sie, die Vorfreude und das Kribbeln. Mit wem fahren wir in diesem Jahr in die Berge in den Schnee, wer ist alles dabei, wohin soll’s gehen, passt das Ski-Outfit noch und wo ist überhaupt meine Ski Kiste mit all den Sachen. Ja, die Vorfreude ist da, die Planungen können beginnen.

1. Die Stimmung steigt

Der Herbst neigt sich dem Ende, der Sommer ist lange vorbei. Die Stimmung auf die Planung des bevorstehenden Urlaubes steigt. Immer öfters schaut man auf die Skigebiete, immer öfters spricht man mit Freunden übers Skifahren und über Anekdoten der letzten Skiurlaube. Neue Pläne nehmen Konturen an. Wohin geht es dieses Jahr? Wieder ins alte Skigebiet? Oder probieren wir Neues? Hier findet ihr die Top 10 der Skigebiete.

Anzeige

2. Alternative zum Hotel

Wer in die Berge möchte, findet aktuell günstige und wettbewerbsfähige Angebote. Die Tourismusangebote haben sich aufgrund der besonderen Situation mit Corona geändert. Da wird mit Umbuchungs- und Stornierungsgarantien geworben. Und trotzdem starteten sowohl die Hotels als auch die Urlauber mit Unsicherheiten in die neue Saison. Wer sich komplett von all dem Lösen möchte und völlig autark und frei unterkommen möchte, für den empfiehlt sich statt eines Hotels eine Ferien-Hütte in den Skigebieten. Frei, ungebunden und von urig bis Luxus, von 2 – 14 Personen, ist alles zu haben. Die besten Angebote für Hütten findet ihr hier.

3. Endlich wieder Après-Ski-Hits!

Schluss mit dem sommerlichen Rhythmus a la “Wir tanzen barfuß im Sand mit nem Drink in der Hand”. Endlich wieder Zeit für die Klassiker, ohne die ein Apres Ski undenkbar ist: Endlich wieder Anton aus Tirol, I sing a Liad für di, Schatzi schenk mir ein Foto und Johnny Däpp. Wir werden zwar dieses Jahr nicht dazu ausgelassen feiern können, aber die Laune steigt trotzdem, wenn die Hits laufen. Und wer weiß, was erfahrene Apres Ski-Stimmungskanonen wie Matty Valentino, Almklausi und Co. dieses Jahr noch auspacken.

4. Weiß ist schöner als Grün

Zugeben, die Berge im Sommer mit all ihren grünen, saftigen Wiesen sind wunderschön. Doch wenn alles Weiß ist, die Äste der Bäume mit Schnee bedeckt sind und über Allem wie Pulver der glitzernde weiße Schnee liegt, dann ist das schon ein Wintertraum.

5 WhatsApp-Gruppen

Jetzt beginnt sie wieder, die Zeit der WhatsApp-Gruppen. Fotos der letzten Jahre werden getauscht, Anekdoten ausgepackt, die Motto-Shirts besprochen, die Ski-Outfits verglichen, das Datum festgelegt, wer fährt, wie viele Autos brauchen wir oder nehmen wir den VW-Bus und es wird wie immer einer bestimmt, der für die Buchung verantwortlich ist.

6. Die Zeit läuft – Die Berge rücken näher

Und das Wichtigste: Der Skiurlaub und die Berge rücken immer näher! Nur noch wenige Wochen, dann geht es los. Das Warten hat ein Ende. Dann stehen wir wieder am Berg, die Sonne scheint, es herrscht Kaiserwetter und wir wedeln die frisch präparierten Pisten herunter und genießen mittags die leckersten Hüttengerichte. Typisch alpine Kulinarik findet ihr hier

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Die Berge rufen – Eure Hütte wartet

News

Eines scheint klar. Die Menschen wollen wieder Urlaub machen. Zu lange war und ist die Zeit der Entbehrungen. Einfach mal raus heißt die Devise. Und dies gilt umsomehr für einen Sommerurlaub.

Es wird wieder kalt!

News

In den vergangenen Tagen war ein erster Anflug von Frühling und mancher Orts sogar von Sommer zu spüren. Im Snow Space Salzburg sperrten am vergangenen Wochenende gar die Lifte schon komplett zu.

Grenzenloser Urlaub

News
hütte

Ein echtes Hochgefühl im wahrsten Sinne des Wortes bietet der Sommerurlaub in einer Hütte. Schon beim Aufwachen kann es sein, dass der Morgen musikalisch untermalt wird vom Bimmeln der Kuhglocken.

Weitere Promi Blog Artikel

Let’s Lockdown with the Stars?
Harte Zeiten für alpine Skirennläufer

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Menü