Pinzgauer Kasnocken

Anzeige

Kasnocken was ist das?

Ein traditionelles Gericht aus der österreichischen Küche, sind die Pongauer oder Pinzgauer Kasnocken. Wenn ihr es deftig mögt, kann die Entscheidung zu diesem Gericht nur selten die Falsche sein. Spätestens wenn der Bergkäse seine Fäden durch die Nocken zieht und die knusprig gebratenen Zwiebeln ihr Aromen abgeben, wisst ihr, dass ihr mit diesem Gericht die richtige Entscheidung getroffen habt.

Entscheidend für den Geschmack ist der Käse. Doch genau hier scheiden sich die Geister. Ihr könnt nach klassischer Zubereitsungsweise sowohl einen Pinzgauer Bierkäse, einen herben Graukäse, einen deftigen Almkäse oder eine Mischung aus den Dreien verwenden. Eins ist dabei klar, Geschmack ist subjektiv und wenn ihr 3 Freunde fragt, welcher Käse am besten schmeckt bekommt ihr wahrscheinlich auch 3 verschiedene Antworten.

Aber nicht nur die Käseart entscheidet über den Geschmack, auch die Zwiebeln, der Röstgrad und vor allem die Menge des Käses machen das Rezept aus. Wir haben uns für ein ganz klassisches Rezept aus dem Pinzgau entschieden und arbeiten mit keiner zusätzlichen Suppenbrühe, in denen die Nocken gekocht werden. Den Geschmack gibt alleine der Käse!

Anzeige

Pinzgauer Kasnocken Rezept

Anspruch – mittel

Zeit:

45 Minuten Gesamt
20 Minuten Zubereitung
25 Minuten Kochzeit

Zutaten für echte Kasnocken

Für die Nocken

200 gramm Mehl
1/8 Liter Wasser
3 Eier
Eine Prise Salz
Eine Prise Muskat

Zum Anbraten

200 gramm geriebener Bergkäse
1 Zwiebel
Pfeffer
Schnittlauch
Salz
Butter
ÖL

Kasnocken selber machen

Im 1. Schritt schälst du die halbe Zwiebel und schneidest sie in kleine Würfel. Die andere Hälfte schneidest du in Ringe und wälztest sie durch das Mehl. Die Würfel stellst du beiseite, während du die Ringe im Öl goldbraun frittierst. Anschließend tupfst du diese mit einem Küchenpapier ab und lässt Sie abtropfen.

Wie mache ich Knocken Teig?

Für den Teig, schlägst du die Eier in eine Schüssel und verrührst sie ordentlich mit einer Gabel oder ggf. mit einem Schneebesen. Jetzt gibst du das Mehl hinzu, würzt alles mit Salz und einer Prise Muskat und verrührst alles zu einer Teigmasse. Achte darauf, dass du den Teig nicht zu lange knetest, dass er nicht zu zäh und klebrig wird. Ansonsten lässt er sich im nächsten Schritt nur schlecht mit einer Reibe ins heiße Wasser hobeln.

Jetzt bringst du einen Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen. Sobald das Wasser kocht, drückst du den Knockenteig durch ein Knockensieb hinein. Im Folgendenen lässt du es kurz aufkochen und rührst immer wieder um, dass die Knocken nicht aneinander hängen bleiben. Im Anschluss siebst du die Knocken ordentlich heraus und schreckst Sie für einen Moment im Eiswasser ab.

Der Kas entscheidet über die Kasnocken!

Nehme eine Pfanne die groß genug ist, dass all deine Zutaten hineinpassen. Zerlasse Butter, schwitze die gewürfelten Zwiebeln an und gebe nun deine Knocken und den Käse hinzu. Würze das Gemisch mit Salz, Pfeffer und Muskat und lass es solange in der Pfanne bis sich am Rand eine leichte Kruste bildet. Jetzt ist der moment deine Röstzwiebelen vom Anfang darauf zu verteilen und es am besten in einer Pfanne anzurichten. Noch mit ein wenig Schnittlauch garnieren und schon sind deine Pinzgauer Kasnocken fertig.

Wir wünschen guten Appetit

Bild von moerschy auf Pixabay und Bild von JuSa2000 auf Pixabay 

Anzeige

Anzeige

Weitere News & Artikel

Die Berge rufen – Eure Hütte wartet

News

Eines scheint klar. Die Menschen wollen wieder Urlaub machen. Zu lange war und ist die Zeit der Entbehrungen. Einfach mal raus heißt die Devise. Und dies gilt umsomehr für einen Sommerurlaub.

Es wird wieder kalt!

News

In den vergangenen Tagen war ein erster Anflug von Frühling und mancher Orts sogar von Sommer zu spüren. Im Snow Space Salzburg sperrten am vergangenen Wochenende gar die Lifte schon komplett zu.

Weitere Promi Blog Artikel

Original Wiener Schnitzel
Kaiserschmarrn

Anzeige

Anzeige

Menü