Der Winter in Hochgurgl

Obergurgl und Hochgurgl sind zwei der nobelsten und verstecktesten Winteradressen Österreichs. Sehr trendy und modern, die Szene wird vor allem von Urlaubern aus Deutschland bestimmt. Luxus wird groß geschrieben, 21 4-Sterne-Hotels, praktisch jede Pension hat Sauna und Dampfbad

Pisten112KM
112KM
BLAU60KM
60KM
ROT33KM
33KM
SCHWARZ14KM
14KM

Obergurgl und Hochgurgl sind zwei der nobelsten und verstecktesten Winteradressen Österreichs. Sehr trendy und modern, die Szene wird vor allem von Urlaubern aus Deutschland bestimmt. Luxus wird groß geschrieben, 21 4-Sterne-Hotels, praktisch jede Pension hat Sauna und Dampfbad. Die Wege sind zu Fuß zu machen, niemals braucht man den Wagen. Mit den Skiern fährt man von der Piste zurück zu den Häusern.

Man hat die gesamte Länge des Ötztales durchmessen, Talstufe für Talstufe überwunden, den berühmten Skiort Sölden passiert, und danach nochmals 500 Höhenmeter hinter sich gebracht, ehe bei der Kirche von Obergurgl die Straße endet; knapp unter 2000 Meter Höhe.

Das Skigebiet

Das Skigebiet Gurgl – Obergurgl-Hochgurgl befindet sich im Ötztal (Österreich, Tirol, Tiroler Oberland (Region), Imst (Bezirk)). Zum Skifahren und Snowboarden stehen 107,7 km Pisten und 4,5 km Skirouten zur Verfügung. 23 Lifte befördern die Gäste. Das Wintersportgebiet liegt auf einer Höhe von 1.793 bis 3.082 m.

Im Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl setzt man auf „Top Quality Skiing“: Skifahren ohne Wartezeiten bis vor die Hoteltür. Von Mitte November bis Anfang Mai lockt hier, in einem der schneesichersten Wintersportorte der Alpen, der Pistenspaß. Das Zusatzangebot zum Skifahren mit Höhenloipen, Winterwanderungen, geführten Skitouren, zünftigen Rodelpartien und nächtlichen Schneeschuh-Ausflügen wird immer weiter ergänzt. Mit dem Bau der Kirchenkar-Gondelbahn entstand der Top Mountain Cross Point im Wintersportgebiet Hochgurgl. Der multifunktionale Komplex auf 2.175 m vereint die Talstation der neuen Bahn, das höchstgelegene Motorradmuseum Europas, ein modernes Bedienungsrestaurant und die Mautstation der Timmelsjoch-Hochalpenstraße. Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl ist immer ein lohnenswertes Reiseziel.

Lage

Das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl befindet sich am Ende des Ötztals. Von der Inntalautobahn fährt man eine knappe Stunde bis man die ersten Lifte in Pill (ehemals Untergurgl) erreicht. Weitere Parkplätze findet man an der Festkoglbahn in Obergurgl. Die Parkplätze in Hochgurgl sind recht beschränkt, da diese zumeist für die Hotelgäste reserviert sind. Die Schneeketten sollte man immer im Auto haben, da es ab Sölden steil hinauf geht und man in der Höhenlage immer mit Schnee rechnen muss.

Kulinarik

In Obergurgl-Hochgurgl haben hungrige Gäste die angenehme Wahl: Von der gemütlichen Alm bis zum eleganten Restaurant im 5-Sterne-Hotel ist für jeden Geschmack das passende Ambiente dabei. In kulinarischer Hinsicht begeistert das Angebot mit traditioneller Tiroler Hausmannskost und internationalen Spezialitäten bis hin zur raffinierten Haute Cuisine. Auch für seine gepflegte hochkarätige Weinkultur ist Obergurgl-Hochgurgl weitum bekannt. Tipp: Nur keine Scheu – viele Hotels führen auch Restaurants, die für alle Gäste offen stehen und gerne à la carte verwöhnen!

Aprés Ski

Im gesamten Skigebiet stehen Schirmbars auch während des Tages zum Einkehren bereit. Den Skitag kann man in gemütlicher und uriger Atmosphäre (zum Teil mit Live-Musik), z.B. in David´s Skihütte oder der Nederhütte ausklingen lassen. Die Schirmbar am TOP Hotel Hochgurgl ist auch noch bis tief in die Nacht geöffnet. An der Talstation in Pill und auch in Obergurgl warten weitere Schirmbars.

Bild von nervosa22 auf Pixabay

Menü