Anzeige

Der Winter in Val Gardena-Gröden

Wer nach Gröden fährt, auf den wartet eine spektakuläre Landschaft. Angebunden an die Seiser Alm und an das Dolomiti Superski ist es ein Paradies für naturliebhaber und Skifahrer. Mit nur 1 Skipass lassen sich von Gröden aus unfassbare 1.220 Pistenkilometer erkunden.

Und dabei kommt hier jeder auf seine Kosten. Egal ob Familien, Profis, Anfänger, einfach jeder. Gröden ist ein mehrfach prämierter und ausgezeichneter Ort und hier erleben Urlauber Skiurlaub in einer anderen Dimension.

Pisten175KM
175KM
BLAU52KM
52KM
ROT105KM
105KM
SCHWARZ18KM
18KM

Winter:
Saisonstart 04 Dezember

Die Öffnungszeiten sind Angaben vom Skigebiet und können je nach äußeren Bedingungen, Wochentagen, Schulferien und Feiertagen variieren.

Skipasspreise:
Erwachsen 59€ /Tag , Jugend 42€ /Tag, Kinder 42€ /Tag

Anzeige

Anzeige

Das Skigebiet

Wer Vielfalt und eine atemberaubende Natur sucht muss ins Skigebiet von Gröden. Hier fühlen sich Anfänger genauso wohl wie Familien und Skiprofis. Gröden, inmitten der Dolomiten, ist Teil der Seiser Alm und vom Dolomiti Superski. Ein Skipass, 12 Gebiete und über 1.000 Pistenkilometer. Anlaufpunkt für Familien und Anfänger, die ihre ersten Schwünge üben möchten, ist die Seiser Alm. Wer direkt in die Skiroute der Sella Ronda – jener Umrundung des Sella Massivs – einsteigen möchte, macht dies am besten von Wolkenstein aus, einem hübschen, malerischen Ort in Gröden. Auf dieser Runde wird das Sella Massiv auf knapp 26 Kilometern komplett umrundet. Dabei durchfährt man die Gebiete Gröden, Alta Badia, Arabba und das Fassatal. Die Tour dauert rund 4 Stunden, Ebenfalls bietet Gröden die längste Piste Südtirols die La Longia mit über 10 KM länge und 1.273 Höhenunterschied von Secceda bis nach St. Ulrich verläuft.

Lage

Gröden liegt im Herzen der Dolomiten und ist stressfrei zu erreichen. Egal ob mit der Bahn oder dem Auto. Am schnellsten geht es über Brennerautobahn (A22). An der Ausfahrt Klausen/Gröden raus und der beschilderten Höhenstraße Richtung St. Ulrich und weiter nach dem ausgeschilderten Gröden.In Gröden selbst bedarf es kein Auto. Für Gäste gibt es die Val Gardena Card zur kostenfreien Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel.

Kulinarik 

Feinschmecker und Genießer sind in Gröden goldrichtig. Traditionelle Gerichte werden hier neu interpretiert und finden sich auf zahlreichen Karten unzähliger Restaurants. Und selbstverständlich dürfen in Südtirol und hier in Gröden Pizza in allen Variationen nicht fehlen.

Die Comici Hütte am Langkofel ist ein absolut empfehlenswerter Tipp. Wer Fisch liebt wird begeistert sein. Hummer und Meeresfrüchte in Spitzenqualität finden den Weg auf den Tisch. Dazu ein ausgezeichneter Weißwein…Herz was willst du mehr.

Weitere Spitzen-Weine und typische Südtiroler Spezialitäten findet man in 2.410 Metern Höhe in der Sofie Hütte auf Seceda. Wer Nachmittags auch mal Lust auf Kuchen und Mehlspeisen verspürt, sollte ins Almhotel am Col Raiser. Eine Riesenauswahl wartet hier auf den Gast. Zudem gibt es ausgezeichnete Tiroler- und italienische Küche.

Ein weiteres Highlight bietet ein Abendessen im Alpenroyal in Wolkenstein. Ein Gourmet Restaurant. Hier gibt es Sterne-prämierte Küche mit mediterranem und Tiroler Einfluss.

 

Aprés Ski 

In Rund 18 Bars und 2 Discotheken kann man den Abend und den Tag ausklingen lassen. Unter anderem lohnt sich der Besuch der Apres Ski Bar Saltos. Moderne und uriges sind hier wunderbar kombiniert und nicht selten spielen Bands live auf.

Cocktail-Freunde besuchen die Yello’s Music Lounge Bar in Wolkenstein. Der DJ spielt auf, leckere Cocktails und Weine prägen hier eine super Stimmung.

Wer nicht warten kann, und direkt von der Piste in eine Bar fallen möchte, der geht direkt in die Snowbar An der Talstation Saslong in St. Christina. Super Stimmung und Party erwarten hier den Skifahrer.

r.

Anzeige

Anzeige

Image by roka5020159 from PixabayBild von rottonara auf PixabayBild von rottonara auf PixabayBild von Pexels auf Pixabay

Menü